Donnerstag, 20. Juni 2024
Notruf: 112

Dramatischer Wohnungsbrand in der Nacht auf Sonntag

Um 02:10 Uhr in der Sonntagnacht (24.09.) wurden die Feuerwehren aus Bensheim und Auerbach sowie mehrere Rettungsmittel durch die Leitstelle Bergstraße zu einem Brandeinsatz in die Bensheimer Straße „Im Entich“ alarmiert.

Initial sollte es in einer Küche im 3. Obergeschoss eines 7-geschossigen Mehrfamilienhaus zu einem Brand gekommen sein. Beim Eintreffen des ersten Rettungswagens wurde ein Vollbrand der Wohnung bestätigt. Da das Treppenhaus ab dem dritten Obergeschoss verraucht war, machten sich eine Vielzahl von Menschen an der Südseite des Wohnhauses bemerkbar um gerettet zu werden.

Noch auf der Anfahrt wurde für den Rettungsdienst das Einsatzstichwort auf Massenanfall von bis zu 25 Verletzten (MANV25) ausgelöst. Ebenso wurde eine Alarmstufenerhöhung für die Feuerwehren Bensheim und Auerbach veranlasst sowie die Feuerwehren Zell, Gronau und die Drehleiter der Feuerwehr Heppenheim nachalarmiert.

Die Auerbacher Kräfte setzten nach Eintreffen auf der Südseite des Hauses ein handgeführtes Strahlrohr ein, um von außen einen ersten Fensterimpuls zu geben - hiermit sollten die Temperaturen in der Brandwohnung abgesenkt werden. Im weiteren Verlauf bekämpfte ein Trupp unter Atemschutz das Feuer über das Wenderohr der Bensheimer Drehleiter. Gleichzeitig rettete die Besatzung der Heppenheimer Drehleiter ebenfalls auf der Südseite etliche Menschen von Balkonen und Fenstern. Durch die schnelle Brandbekämpfung im kombinierten Innen- und Außenangriff konnte eine Brandausbreitung auf weitere Stockwerke verhindert werden. Im weiteren Einsatzverlauf wurden alle Wohnungen durch Kräfte der Feuerwehren kontrolliert und das Gebäude belüftet.

Alle geretteten Personen wurden durch Notärzte gesichtet, zwei Personen mussten mit Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Für die restlichen unverletzten Betroffenen wurde vom Rettungsdienst eine Betreuungsstelle in der Unterkunft des DRK Ortsverband Bensheim eingerichtet. Leider wurde während der Lösch- und Rettungsarbeiten eine tödlich Verletzte Person auf einem Vordach des Gebäudekomplexes aufgefunden. Der Kriminaldauerdienst hat diesbezüglich noch in der Nacht mit den Ermittlungsarbeiten begonnen.

Am Sonntagabend (24.09.) wurden die Feuerwehren aus Hochstädten, Bensheim und Auerbach sowie der Rettungsdienst nochmals durch die Leitstelle Bergstraße zu einem Brandeinsatz alarmiert. Hier sollte es zu einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus gekommen sein. Ersteintreffende Kräfte aus Bensheim konnten allerdings schnell Entwarnung geben. Angebrannte Nahrungsmittel in einer der Dachgeschosswohnungen sowie Rauch von einem Grill im Hinterhof sorgte für eine Rauchentwicklung an dem Anwesen. Durch die Feuerwehr wurde die betroffene Wohnung belüftet.

 

 

 

Bilder :  ©FF Auerbach

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg