Freitag, 30. September 2022
Notruf: 112

Feuerwehr übt in der Talstraße

An einem im Umbau befindlichen Haus konnten die Frauen- und Männer der Einsatzabteilung am Freitagabend (09.07) den wöchentlichen Übungsdienst abhalten. Hier kam es zu einem fiktiven Feuer in einem Keller. Der eingesetzte Kunstnebel erschwerte den vorgehenden Trupps das Absuchen in den Kellerräumen.

In der Realität sind Kellerbrände extrem gefährlich für die Einsatzkräfte. Nur wenige Abluftöffnungen sorgen für extrem heiße Temperaturen im Inneren. Durch die Thermik beschädigte Stromkabel hängen von der Decke ab - hier könnten sich Einsatzkräfte verfangen oder durch Stromschläge verletzt werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Einsatzkräfte auf diese Gefahren aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren.

 

 

 

Bilder :  ©FF Auerbach

 

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg