Dienstag, 26. Januar 2021
Notruf: 112

Krankentransportwagen auf Abwegen

 

Am Samstagmittag (05.12) wurde gegen 14 Uhr ein Krankentransportwagen (KTW) durch die Leitstelle Bergstraße zu einem medizinischen Notfall in den Auerbacher Schlosswald alarmiert. Aufgrund der ungenauen Ortsangabe und der fehlenden Ortskenntnis musste die Besatzung des KTW´s einen steilen Waldweg herunter fahren, um an den Patienten zu gelangen. Dieser hielt sich auf einem befestigten Waldweg unterhalb der steilen Strecke auf. Knapp 30 Meter vor dem befestigtem Waldweg geriet das Fahrzeug unkontrolliert ins Rutschen. Nachdem der KTW zum Stehen gebracht werden konnte, entschied die Besatzung zu Fuß weiter zu laufen, um mit der Patientenversorgung zu beginnen. 

Da ausgeschlossen werden konnte, den Patient mit dem KTW in ein Krankenhaus zu transportieren, wurde durch die Leitstelle ein Rettungswagen alarmiert. Dieser erreichte ohne Komplikationen die Einsatzstelle und transportierte den Patienten in ein Krankenhaus. Um den KTW sicher auf den befestigten Waldweg zu bringen, wurde schlussendlich um 14:30 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Auerbach alarmiert. 

Mithilfe eines Mehrzweckzuges wurde das Fahrzeug zunächst gegen ein weiteres Abrutschen gesichert. Im Anschluss konnte das Fahrzeug bis zum Waldweg abgelassen werden. Nach knapp eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden.   

 

 

 

Bilder :  ©FF Auerbach

 

Facebook

Rauchmelder Kampagne

HiOrg